Kompass durch den Förderdschungel

Welche Fördermöglichkeiten gibt es, um Mittel für ein Forschungsprojekt oder meine eigene Stelle zu beantragen? Sich im Förderdschungel zurechtzufinden, ist aufgrund der Vielfalt der Fördermöglichkeiten nicht immer einfach. Im Workshop möchten wir Ihnen einen Einstieg in die unterschiedlichen Förderlandschaften bieten und Ihnen die jeweiligen Anforderungen der Förderinstitutionen vermitteln – orientiert an Ihren individuellen Bedarfen.

 

Themen

  • Erarbeitung hochschulinterner, regionaler, nationaler (vorrangig DFG) und europäischer Fördermöglichkeiten

     

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an DoktorandInnen, PostdoktorandInnen und JuniorprofessorInnen der Universität Oldenburg.

 

Kursdetails/Course Details

Kurs-Nr./
Course-No.:
1.3 W17/18
Datum/Date:

25.10.2017
09.30 - 12.30 Uhr

TrainerInnen:
Bärbel Rieckmann,
Dörte Dannemann

Kursgebühr/
Course fee:
-
Ort/Venue:
ÖCO 2-214
Sprache/
Language:
Deutsch
Anmeldefrist/
Registration deadline:
10.10.2017

Trainerinnen

Dörte Dannemann

Dörte Dannemann ist seit 2014 als EU-Referentin im EU-Hochschulbüro des Referats Forschung
und Transfer beschäftigt und berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu den Fördermöglichkeiten der EU. Nach einer Ausbildung zur Bankkauffrau hat sie Kulturwirtschaft sowie Regionalmanagement und Wirtschaftsförderung studiert, beides bereits mit einem Schwerpunkt auf die Europäische Integration. Das EU-Hochschulbüro ist als Serviceeinrichtung der Universität neben der Begleitung von EU-Förderanträgen auch für das Finanzmanagement von EU-Projekten zuständig und übernimmt auf Wunsch auch das administrative Projektmanagement in europäisch geförderten Verbundprojekten.

 

 

Bärbel Rieckmann

Bärbel Rieckmann ist seit 2011 als Forschungs- referentin im Referat Forschung und Transfer beschäftigt. Nach ihrem Studium - Anglistik, Phonetik und Informatik - koordinierte sie zehn Jahre lang einen Sonderforschungsbereich an der Universität Hamburg. 2009 erwarb sie in einem berufsbegleitenden Studium den MBA in Hochschul- und Wissenschaftsmanagement. Frau Rieckmann berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der nationalen Forschungsförderung. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Förderberatung für Nachwuchs­wissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.