Peer Coaching-Programme für PostdoktorandInnen, NachwuchsgruppenleiterInnen, JuniorprofessorInnen und Erstberufene

Die Coaching-Programme finden auch 2018 (Ende Januar - Juni) wieder statt. Die Details zu den Workshops finden Sie an dieser Stelle ab Herbst 2017. Sollten Sie schon jetzt Interesse haben bzw. einen Platz reservieren wollen, melden Sie sich bitte unter u.g. E-Mailadresse.

Mit den Coaching-Programmen für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, Nachwuchsgruppenleiterinnen und Nachwuchsgruppenleiter, Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren sowie Erstberufene möchte die Graduiertenakademie den Anforderungen verschiedener Karrierephasen nach der Promotion Rechnung tragen und Postdocs und junge Professorinnen und Professoren der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg bestmöglich in ihrer Karriereentwicklung unterstützen.

Falls Sie Interesse an einer Teilnahme oder Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an graduiertenakademie(at)uni-oldenburg.de.

Eindrücke und Erfahrungen aus dem Blickwinkel zweier Teilnehmenden der Programme in 2016 sind zu finden in der UNI-INFO 4/2016.

  • Programm 1 richtet sich an Postdoktorandinnen und Postdoktoranden bis maximal drei Jahre nach der Promotion. Der Schwerpunkt des Coachings und der begleitenden Workshops liegt auf dem Thema Karriereplanung und -entwicklung innerhalb und außerhalb der Wissenschaft.
  • Programm 2 richtet sich an erfahrene Postdoktorandinnen und Postdoktoranden (mind. drei Jahre nach der Promotion), Juniorprofessorinnen und Juniorprofessoren und an Erstberufene. In diesem Programm liegt der Schwerpunkt auf Führungs- und Betreuungskompetenzen.

Beide Programme sind als Peer Coachings konzipiert, sodass sich die Coaching-Gruppen zusätzlich zu den thematischen Workshops alle vier Wochen selbständig treffen. Wir hoffen, dass die Programme die Vernetzung und den Austausch des wissenschaftlichen Nachwuchses der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg fördern.

Jedes Programm verfügt über maximal 12 Plätze, und die Programme können nur komplett besucht werden, d. h. die Teilnahme an allen Workshop-Terminen des jeweiligen Programms wird vorausgesetzt.