Graduiertenschule 3GO

Details zum Termin:

Workshop "Historische Diskursanalyse" (Prof. Dr. Achim Landwehr)

27. September 2017, 09:00 , 16:30

Der Workshop soll zwei wesentliche Ziele verfolgen. In einem ersten Schritt geht es darum, den Ansatz der Historischen Diskursanalyse vom Nimbus zu befreien, so etwas wie eine Geheimwissenschaft zu sein, zu der man nur aufgrund höherer theoretischer Weihen Zugang erlangt. Theoretische Erwägungen sind fraglos von Bedeutung. Aber auch wenn diese sich zuweilen in eine etwas undurchsichtige sprachliche Hülle kleiden, so lassen sie sich doch durchaus nachvollziehen. In einem zweiten Schritt soll genau diese Nachvollziehbarkeit erwiesen werden, und zwar anhand der Diskussion konkreter Arbeiten, wie sie von den Teilnehmenden des Workshops gerade erstellt werden. Das können ganze Abschlussarbeiten oder Dissertationen sein, aber auch nur einzelne Kapitel aus laufenden Projekten. An diesen Beispielen soll gezeigt werden, welche Möglichkeiten die Historische Diskursanalyse bietet, wo aber auch ihre Grenzen liegen.

Der Workshop wird dementsprechend in zwei Blöcke aufgeteilt sein. In einem ersten Teil sollen vormittags auf der Basis vorbreitender Lektüre einige Grundlagen der Diskurstheorie und Diskursanalyse erörtert werden. In einem zweiten (und wichtigeren) Teil sollen die Arbeiten der Teilnehmenden am Workshop mit Blick auf diskurshistorische Aspekte diskutiert und insbesondere auch Probleme im Umgang mit diesem Ansatz erörtert werden.

Voraussetzungen:

a) aktive Teilnahme
Voraussetzung zur Teilnahme am Workshop ist neben dem Lesen der Texte die Einreichung eines kurzen Exposés, gerne aber auch eines längeren Textes der jeweils eigenen Arbeit – natürlich mit besonderem Bezug zu diskurshistorischen Fragen. 

b) passive Teilnahme: Lesen der beiden Texte

  • Angermüller, Johannes (2014): Diskursforschung als Theorie und Analyse. Umrisse eines interdisziplinären und internationalen Feldes. In: Johannes Angermüller u. a. (Hg.): Diskursforschung. Ein interdisziplinäres Handbuch. Bd. 1: Theorien, Methodologien und Kontroversen. Bielefeld, S. 16–38.
  • Eder, Franz X. (2006): Historische Diskurse und ihre Analyse - eine Einleitung. In: Franz X. Eder (Hg.): Historische Diskursanalysen. Genealogie, Theorie, Anwendungen. Wiesbaden, S. 9–23.

Bitte bei Anmeldung angeben, ob sie aktive oder passive teilnehmen möchten!

  • gerichtet an Graduierte, Promovierende und Postdocs
  • geöffnet für Masterstudierende 
  • Veranstaltungsort: Schlaues Haus
  • Termin: 27.09.2017