Graduiertenschule 3GO

Details zum Termin:

Qualitative Interviewforschung

30. Juni 2017

Beim Blick in die aktuelle Literatur fällt auf: Die qualitative Sozialforschung ist geprägt von einem "Dschungel" unterschiedlicher Interviewformen und -stile. Dieses Seminar richtet sich an Wissenschaftler/ innen aller Qualifikationsstufen, die sich eher einführend in die Thematik der Interviewführung und -auswertung beschäftigen möchten. Das Seminar umfasst folgende Inhalte:

  • Überblick über Formen und Stile von Interviews in der Qualitativen Sozialforschung
  • Formale Voraussetzungen (Einverständniserklärung, Anonymisierung, Aufzeichnungstechnik etc.)
  • Grundregeln der Interviewführung Fragetechniken
  • Do's and Don'ts
  • Transkription von Daten: warum transkribieren? Was transkribieren? Wie transkribieren?
  • Praxisübung: Transkription mit der Software f4 (Demo-Version) Ausblick: Anschauungsmuster und Beispiele.
  • Fragearchiv, Diskussion, Evaluation.

Wichtig: Sie haben die Möglichkeit, eigenes Forschungsmaterial (Interviewdaten, Forschungsfragen, Forschungsdesigns) in das Seminar einzubringen und Ihre Forschungsarbeit zu diskutieren. Bitte geben Sie bei der Anmeldung zum Seminar an, ob Sie sich als aktive (mit eigenem Forschungsmaterial) oder als passive Teilnehmerin (ohne eigenes Material) anmelden. 

Teilnehmerzahl: max. 16
Voraussetzungen: Grundkenntnisse über das Qualitative Paradigma, die durchgehende Teilnahme am Seminar ist erwünscht, da die Teile aufeinander aufbauen.
Mitzubringen: Falls möglich, bitte den eigenen Laptop (nur für Praxisphasen) mitbringen. Dies stellt jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar dar.
Anmeldung: Falls Sie bereits eine Audio-und/oder Videoaufzeichnung eines Interviews haben, ist wünschenswert, dass Sie dieses in das Seminar (Praxisphase) mit einbringen! In diesem Fall bitte bei der Anmeldung einen entsprechenden Vermerk beifügen.

Dozentin: Dr. Christine Moritz
Dr. phil. Christine Moritz ist Gründerin und Geschäftsführerin der Feldpartitur GmbH, seit 2006 Mitarbeitern und Lehrkraft an verschiedenen Hochschulen, außeruniversitären Einrichtungen sowie in internationalen Winter-/Summerschools. Sie ist Research Fellow (DFG) am KWI in Essen sowie Dozentin, Trainerin und Beraterin in Feldern der Wissenschaftlichen Weiterbildung. Moritz ist Autorin mehrerer Fachbücher im Bereich visueller Forschungsmethoden.

Arbeitsschwerpunkte: Qualitative Forschungsmethoden, Grounded Theory Methodology; Videotranskription und -analyse, Interviewführung und -analyse, Nonverbale Kommunikation; Drittmittelberatung; Aktivierende Lehrmethoden. 

Zur Anmeldung klicken Sie bitte ab dem 3. April hier.