Villa Geistreich

Workshops

Workshop: „Da ist keine rechte Liebe, oder man hält wenig von der Religion“ – Mischehen in der Frühen Neuzeit

24.11.2016, 10-16 Uhr – Villa GeistReich

Leitung: Prof. Dr. Dagmar Freist

Teilnehmende: Jahrgang 12, Cäcilienschule Wilhelmshaven

"Wann der Vater Papistisch ist, nimmt er seine Söhne mit zur Messe, die Mutter nimmt ihre Töchter mit zur reinen Kirchen. Da ist keine rechte Liebe, oder man hält wenig von der Religion…"

Am Beispiel von Mischehen erhalten Schüler und Schülerinnen einen unmittelbaren Einblick in das spannungsvolle Beziehungsgeflecht von religionsübergreifender Alltagskultur und Geschlechterverhältnis, obrigkeitlicher Konfessionspolitik, Glaubensfreiheit und Gewissenszwang. Ausgehend von dem Erfahrungsraum der Familie werden die Religionskonflikte der Frühen Neuzeit aus ganz neuer Perspektive greifbar.

mehr...

Prizepapers

13.01.2016, 8-14 Uhr – Villa GeistReich

Leitung: Frank Marquardt

Teilnehmende: Jahrgang 9, OBS Eversten

Facebook, Wikipedia und WhatsApp – die globale Vernetzung von Kommunikation  und Wissen gehört inzwischen zu unserem Alltag. Jeder ist jederzeit in Sekunden erreichbar und man benötigt nur wenige Klicks, um allgemeine Informationen zu fast jedem Thema zu erhalten. Doch wo liegen die Ursprünge dieser globalen Kommunikationsgesellschaft?

mehr...

Religiöse Vielfalt in Neustadtgödens

SoSe 16 – Villa GeistReich

Leitung: Dr. Jessica Cronshagen, Frank Marquardt

 

 

Dieser Workshop findet im Rahmen des Projekts Freiheitsraum Reformation statt und ist eine Kooperation der Carl von Ossietzky Universität, des Kulturbüros Oldenburgs, des Schlossmuseums Jever und des Vereins Jugendkulturarbeit. Ziel dieses Workshops ist es, das Dorf als Quelle der frühneuzeitlichen Religionsgeschichte aufzuarbeiten und das alltägliche Leben sowie die Begegnungsstätten der verschiedenen Religionen für die Schülerinnen und Schüler greifbar zu machen

mehr...

 

Interesse geweckt?

Wenn Sie als eine größere Gruppe (z.B. ein Kurs/Seminarfach o.Ä.) Interesse an einem bestehenden Workshopkonzept haben oder aber auch ein neues geschichtswissenschaftliches Projekt realisieren wollen, kontaktieren Sie uns:
Dr. Jessica Cronshagen