Fakultät III - Sprach- und Kulturwissenschaften

Veranstaltungen der Fakultät III

Hochschulöffentliche Vortragsreihe: "Das Tier: Diskurse in Kunst- und Mediengeschichte"

20. Juni 2018, 16:00 , 18:00

Veranstalter:  Dr. Kerstin Brandes, Institut für Kunst und visuelle Kultur
Ort:  A08 0-001

Prof. Dr. Petra Lange-Berndt (Hamburg)

Animal Art: Posthumanistische Perspektiven auf Präparate

Aufgestellte Tiere sind heute fester Bestandteil zeitgenössischer Kunst. Seit 2000, parallel zum Aufstieg sozialer Medien und der neuen Handarbeitsbewegung, ist innerhalb einer neuen Generation von Künstler*innen ein verstärktes Interesse an biologischem Körperdesign zu verzeichnen. Dieser Vortrag wird den künstlerischen Umgang mit toten Tieren sowie posthumanistische Perspektiven auf Natur untersuchen, also traditionelle Konzeptionen des Menschseins zu überdenken. Anhand exemplarischer Praktiken - etwa von Mark Dion oder Tessa Farmer - sowie dem Krisentopos des Insektes möchte ich diskutieren, wie sich zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler mit dem weiten Feld der Relation von Mensch und Tier auseinandersetzen. Wie wird Natur definiert, was für eine Art von Institutionskritik ist zu verzeichnen? Vor dem Hintergrund von Fragen nach der Funktion komplexer Ökosysteme sowie dem Verlassen einer anthropozentrischen Perspektive, wie sie etwa die letzte documenta aufgeworfen hat: Welche Relevanz besitzt die Kunst der Taxidermie für die Diskussion von Naturkonzepten im 21. Jahrhundert?