Energiemeteorologie

Energiemeteorologie ist ein aktuelles Forschungsfeld an der Schnittstelle zwischen Erneuerbaren Energien und Atmosphärenphysik. Ziel des Forschungsbereiches ist die Entwicklung neuer Methoden und die Gewinnung von Daten zur Charakterisierung der fluktuierenden Energieerzeugung aus Solar- und Windenergie.

Zur Arbeitsgruppe Energiemeteorologie gehören etwa 30 Personen. Diese sind in der Abteilung Energie- und Halbleiterforschung (EHF) am Institut für Physik bzw. im Zentrum für Windenergieforschung - ForWind angesiedelt.

Neuigkeiten

25.03.2014: Update der Dokumentation der EnMetSOL-Datenbasis

Bild