Zu Gast auf der Homepage der
betrieblichen Sozial- und Suchtberatung
HochschulNetzwerk SuchtGesundheit

Betriebliche Suchtprävention und Gesundheitsförderung an
Hochschulen und Universitätskliniken

Liebe virtuelle Besucherin!
Lieber virtueller Besucher!

Das HochschulNetzwerk SuchtGesundheit ist entstanden aus der Tradition der bundesweiten Fachtagungen "Betriebliche Suchtkrankenhilfe und Suchtprävention an Hochschulen und Universitätskliniken".
Auf der 7.Arbeitstagung an der Universität Hannover im September 2001 wurde der Wunsch nach stärkerer Vernetzung mit der Möglichkeit eines kontinuierlichen Informations- und Meinungsaustausches, einer 'Wissensbörse' mit einer Grundlagendokumentation sowie einer e-mail-Vernetzung geäußert. Dieser Wunsch wurde auf der 8.Arbeitstagung im September 2003 in Würzburg bestärkt und soll mit der Homepage HochschulNetzwerk SuchtGesundheit ein Forum finden. Auf der 9.Arbeitstagung im September 2005 in Rostock wurde für das HochschulNetzwerk eine formale Struktur beschlossen (die ersten Regeln des HochschulNetzwerkes SuchtGesundheit) und eine Koordinationsgruppe benannt. Die in diesen Regeln vorgesehene Trennung in eine institutionelle und eine individuelle Mitgliedschaft erwies sich jedoch als zu 'bürokratisch', so dass die Koordinationsgruppe die Regeln im April/Mai 2006 sowie nochmals im Juli 2010 grundsätzlich überarbeitet und 'verschlankt' hat. Herausgekommen sind dabei die Ziele und Statuten des HochschulNetzwerkes SuchtGesundheit.

Der Koordinationsgruppe gehören an:

Bild Bild Bild
Katja Beck-Dossler, Universität Würzburg
Peter Kobler, TU München
Günter Schumann, Carl von Ossietzky Universität und Studentenwerk Oldenburg
Anne Schwarz, Leibniz Universität Hannover
Kristin Unnold, Universität Bielefeld.

Zur Sprecher und zum Sprecher des HochschulNetzwerkes wurden von den Mitgliedern der Kooperationsgruppe benannt:
Anne Schwarz und Günter Schumann.

Diese Homepage muss z.Zt. noch als Gastseite auf der Homepage der Betrieblichen Sozial- und Suchtberatung der Carl von Ossietzky Universität und des Studentenwerkes Oldenburg betrieben werden. Für die Verwaltung der Homepage kann von mir nur sehr begrenzte Arbeitskapazität aufgewendet werden, so dass eventl. nicht immer der aktuellste Stand zu finden ist. Trotzdem denke ich, dass hiermit ein wichtiger Baustein für die Aufgaben und Ziele des HochschulNetzwerkes SuchtGesundheit realisiert ist.

Für Anregungen, Kritik, Beiträge wäre ich dankbar.

Herzliche Grüße
Günter Schumann

guenter.schumann(at)uni-oldenburg.de

Sie können auf dieser Homepage zum HochschulNetzwerk SuchtGesundheit folgende Seiten besuchen:

  • Unter Historie der Fachtagungen können Sie ein paar Daten zur inzwischen fast 20jährigen Geschichte der bundesweiten Arbeitstagungen "Betriebliche Suchtkrankenhilfe und Suchtprävention an Universitäten, Hochschulen und Universitätskliniken" nachlesen und sich zu den einzelnen bundesweiten Arbeitstagungen informieren.
  • Unter der Rubrik der Fachtagung 2015 finden Sie Informationen zur nächsten Fachtagung vom 16.-18. September 2015 an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
  • Neben den Fachtagungen wird seit 2008 im zweijährigen Wechsel mit den Fachtagungen eine Expertentagung der hauptamtlichen Beraterinnen und Berater durchgeführt.
  • Unter Kontakte gibt es Verweise auf AnsprechpartnerInnen des HochschulNetzwerkes SuchtGesundheit bzw. regionale Netzwerke der Universitäten und Hochschulen.

Anregungen, Kritik und Diskussionen bitte an

die BSSB Telefon 0441- 798 - 3019

guenter.schumann@uni-oldenburg.de

  • Betriebliche Sozial- und Suchtberatung
    Universität Oldenburg
    Herrn Günter Schumann
    Postfach 2503
    26 111 Oldenburg

 

 

Nach oben